Microsoft entläßt CIO Stuart Scott

Microsoft entlässt nach nur zwei Jahren seinen CIO Stuart Scott.
Nicht, daß mich das stören würde, die Gründe sollen ja Unternehmensintern sein …. hat er wie der ehemalige Chef bei Boing eine Affäre mit einer Kollegin gehabt ? Die US-Bürger sind da ja ein wenig prüde 😉
Auch wenn Andere über benutzte IPods, Linux, etc. spekulieren, ich würde einmal vermuten, daß er was über den Irakkrieg gesagt hat. Dieses Thema war auch schon bei meinem USA Aufenthalt immer ein No-Go-Area. Wahrscheinlich hat er beim Mittagessen einfach ein negativen Kommentar fallen lassen ……. und schon bist Du gefeuert.

Schönen Tag noch

P.S. es gibt schließlich Firmenchefs mit Portraits von Bush im Büro, da sag mal bloß nichts falsches, ansonsten bist Du gefeuert !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.